IFI Hamburg

 

Bei „Initiativen für erfolgreiche Integration Hamburg“ handelt es sich um einen Zusammenschluss von Bürgerinitiativen, die das gemeinsame Ziel verbindet, dass sie sich für integrationspolitisch sinnvolle und nachhaltige Maßnahmen zur Flüchtlingsunterbringung einsetzen.

 

Mitglieder des Verbands sind Bürgerinitiativen, die sich in verschiedenen Hamburger Stadtteilen anlässlich der dort geplanten Flüchtlingsunterkünfte gebildet haben. Wir stehen in der Mitte der Gesellschaft. Uns eint die Abgrenzung nach „rechts“ und die Ablehnung von populistischen Forderungen. Wir fordern nicht „Keine Flüchtlinge“, sondern wollen einen professionellen, transparenten und nachhaltigen Umgang mit dem Thema – im Interesse der Flüchtlinge und der Anwohner.

 

Dabei treibt uns eine freiheitlich-demokratische Grundhaltung an, denn Lösungen in dieser sehr wichtigen Frage können nur auf Grundlage von Dialog und Bürgerbeteiligung gefunden werden. Unseren Beitrag sehen wir darin, die öffentliche Diskussion voranzubringen, proaktiv Konzepte zu entwickeln und diese der Öffentlichkeit und der Politik anzubieten. 

 

Wir sind grundsätzlich offen für die Aufnahme weiterer Initiativen, solange sie mit unseren Werten übereinstimmen. Extreme Äußerungen, egal auf welcher Seite des Meinungsspektrums, führen zum Ausschluss aus dem Verband.

 

 

 


Aktuelle Meldungen

www.gute-integration.de Blog Feed

Dachverband sieht geplante Gesetzesänderung für „fördern & wohnen“ kritisch (Di, 01 Nov 2016)
>> mehr lesen

Neue Bürgerinitiativen im Dachverband der Initiativen für erfolgreiche Integration aufgenommen (IFI) (Fr, 23 Sep 2016)
>> mehr lesen

Einigung zwischen Regierungsfraktionen und Volksinitiative - „Drei-Mal-300“-Formel ermöglicht Befriedung der Flüchtlingsunterbringung – Expressbauten werden zu (Di, 12 Jul 2016)
>> mehr lesen